Gemeinde 4325 Schupfart
Gemeinde Schupfart
4325 Schupfart
Sitemap | Suchen | Drucken   

 Menü
  Über Schupfart
    Kennzahlen
    Geschichtliches
    Fotos Schupfart 1
    Fotos Schupfart 2
    Fotos Frühlingserwachen
    Fotos Sommerzeit
    Fotos Herbstfarben
    Fotos Winterzauber
  Verwaltung
  Gemeindeversammlung
  Kommissionen
  Schulen
  Feuerwehr
  Flugplatz Schupfart
  Gewerbe
  Land-/Immobilienangebote
  Links
  News
  Gemeinderat
  Vereine
  Veranstaltungen
  Waldhaus
  Walking-Trail
  Zivilschutzorganisation


 

Kindergarten

Herzlich Willkommen in Schupfart

der obersten Gemeinde des Fischingertales

Wir begrüssen Sie auf der Hompage der Gemeinde Schupfart. Schupfart liegt in einer landschaftlich schönen und ruhigen Lage am Fusse des Tiersteinberges. Ein weites Flur- und Waldwegnetz lädt zu schönen Wanderungen ein. Der Aussichtspunkt auf dem Tiersteinberg bietet Ihnen eine schöne Aussicht über den ganzen Gemeindebann und bis zum Schwarzwald. Besuchen Sie den Mittelpunkt des Fricktals oder den Flugplatz. Schupfart ist über die Postautolinie Mumpf – Schupfart, die A3 Ausfahrt Eiken oder über die Ortsverbindungsstrassen nach Obermumpf, Wegenstetten und Eiken erreichbar. Unser Dorf hat sich in den letzten Jahren vom kleinen Bauerndorf zu einer hübschen Wohngemeinde entwickelt und ist eine lebendige Gemeinde. Haben wir Sie angesprochen? Dann wünschen wir Ihnen viel Vergnügen beim virtuellen Erkunden unserer Gemeinde.

 News vom 06.12.2016
Weihnachtsbaumausgabe – Samstag, 17. Dezember 2016

In diesem Jahr findet am Samstag, 17. Dezember 2016, von 11.00 bis 11.30 Uhr, bei der Mehrzweckhalle, die Abgabe der Weihnachtsbäume für Einwohnerinnen und Einwohner von Schupfart statt. Der Forstbetrieb Zeinigerberg-Looberg stellt eine Anzahl kleine, mittlere und grössere Bäume bereit – es müssen keine Bäume vorbestellt werden. Der Ortsbürgergemeinde wird die kostenlose Weihnachtsbaumabgabe für die Einwohnerinnen und Einwohner bestens verdankt.

 News vom 01.12.2016
Ersatzwahl Gemeindewahlen für den Rest der Amtsperiode 2014/2017 – 1. Wahlgang

Am vergangenen Wochenende ist Vizeammann René Heiz als Gemeindeammann gewählt worden. Aus diesem Grund legt René Heiz sein bisheriges Amt als Vizeammann per 31. Dezember 2016 nieder. Die Ersatzwahl des Vizeammanns für den Rest der Amtsperiode 2014/2017 ist für Sonntag, 12. Februar 2017 festgelegt worden. Wahlvorschläge – für den 1. Wahlgang für die Ersatzwahl des Vizeammanns für den Rest der Amtsperiode 2014/2017 – sind, gemäss § 27a , Abs. 2 b) sowie 29a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) und § 21b der Verordnung über die politischen Rechte (VGPR), von 10 Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei bis spätestens am 44. Tag vor dem Wahltag, das heisst, bis spätestens Freitag, 30. Dezember 2016, 12.00 Uhr, bei der Gemeindekanzlei einzureichen. Die erforderlichen Formulare können bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Im Übrigen wird auf den Grundsatz verwiesen, dass im ersten Wahlgang nur Personen gültige Stimmen erhalten können, die bereits als Gemeinderat gewählt sind (§ 27a, Abs. 2 b) GPR). Das Wahlbüro.

 News vom 01.12.2016
Ergebnisse Gemeindewahlen für den Rest der Amtsperiode 2014/2017 – 1. Wahlgang

Da Bernhard Horlacher per 31. Dezember 2016 sein Amt als Gemeinderat und Gemeindeammann niederlegt, hat am Sonntag, 27. November 2016, der 1. Wahlgang für die Ersatzwahl stattgefunden. Für den 1. Wahlgang der Ersatzwahl als Mitglied des Gemeinderates, ist als offizieller Kandidat Thomas Kyburz, parteilos, angemeldet worden. Er hat das absolute Mehr (120) mit 220 Stimmen, von total 259 eingereichten Stimmen, deutlich erreicht und wird sein Amt als Gemeinderat am 1. Januar 2017 antreten. Für die Ersatzwahl des Gemeindeammanns hat der bisherige Vizeammann René Heiz, parteilos, kandidiert. Er hat das absolute Mehr (125) mit dem hervorragenden Resultat von 238 Stimmen, von total eingegangenen 259 Stimmen, erreicht und ist als Gemeindeammann gewählt worden. René Heiz wird sein Amt ebenfalls am 1. Januar 2017 antreten. Wahlbüro, Gemeinderat und Gemeindeverwaltung gratulieren Thomas Kyburz und René Heiz ganz herzlich zu ihrer Wahl und wünschen ihnen bei der Ausübung ihrer Ämter ganz viel Freude und Befriedigung. Infolge der Wahl des bisherigen Vizeammanns René Heiz zum Gemeindeammann, gilt es das Amt des Vizeammanns neu zu besetzen. Die Ersatzwahl dafür findet am 12. Februar 2017 statt.

 News vom 01.12.2016
Beschlüsse der Gemeindeversammlungen vom 25. November 2016

Gestützt auf § 26 Abs. 2 Gemeindegesetz und § 15 des Gesetzes über die Ortsbürgergemeinden werden die folgenden, anlässlich der Ortsbürger- und der Einwohnergemeindeversammlung vom 25. November 2016 gefassten Beschlüsse, veröffentlicht:

Ortsbürgergemeinde
Anzahl Stimmberechtigte: 209, Teilnehmer 34, Beschlussquorum: 42 Gefasste Beschlüsse:
1. Genehmigung des Protokolls vom 17. Juni 2016
2. Genehmigung Budget 2017

Einwohnergemeinde
Anzahl Stimmberechtigte: 591, Teilnehmer: 69, Beschlussquorum: 118 Gefasste Beschlüsse:
1. Genehmigung des Protokolls vom 17. Juni 2016
2. Genehmigung Verpflichtungskredit von CHF 45‘000.00 für die Anschaffung einer elektronischen Geschäftsverwaltung
3. Genehmigung Verpflichtungskredit von CHF 32‘000.00 für die Projektierung “Erstellung Turnhallenstrasse, Teilstück Kantonsstrasse K491 bis Juchspinne“
4. Äufnung einer Vorfinanzierungsreserve von CHF 32‘000.00 für die geplante Projektierung “Erstellung Turnhallenstrasse, Teilstück Kantonsstrasse K491 bis Juchspinne“
5. Genehmigung Verpflichtungskredit von CHF 40‘000.00 für die Anschaffung von Brandschutzausrüstungen für die Feuerwehr Oberes Fischingertal
6. Genehmigung Kreditabrechnungen:
a) Ausbau Siedlungszufahrt Erni Remo und Neubau Sickerleitung
b) Projekt Zukunft der Gemeinden im Mittleren Fricktal (ZMF)
7. Genehmigung Budgets 2017 mit Festsetzung des Steuerfusses auf 119%
8. Genehmigung Personalreglement der Gemeinde Schupfart.


Sämtliche Beschlüsse beider Versammlungen sind positiv gefasst worden und unterliegen dem fakultativen Referendum. Zur Einreichung eines Referendums kann unentgeltlich bei der Gemeindekanzlei eine Unterschriftenliste bezogen werden. Das Referendum kann jeweils von einem Zehntel der Stimmberechtigten ergriffen werden. Ablauf der Referendumsfrist: 2. Januar 2017 (30 Tage nach Veröffentlichung im amtlichen Publikationsorgan). Vor Beginn der Unterschriftensammlung kann das Begehren der Gemeindekanzlei zur Vorprüfung des Wortlautes eingereicht werden.

Unter Verschiedenem ist unter anderem der zurückgetretene, langjährige Gemeindeammann Bernhard Horlacher verabschiedet worden – dabei ist ihm das Ehrenbürgerrecht von Schupfart erteilt worden.


 News vom 01.12.2016
Schupfart begrüsst den 800. Einwohner

Die Gemeinde Schupfart durfte vor kurzem den 800. Einwohner begrüssen. Die Einwohnerzahl in Schupfart ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Vor rund 10 Jahren waren noch 743 Einwohner in der Gemeinde gemeldet. Die aktuell rege Bautätigkeit führte zu dieser Zunahme der Bevölkerung. Mit der Geburt von Mathis Cyrill am 29. Oktober 2016, Sohn von Mathis Tobias und Nicole, wurde nun also die Schallmauer von 800 Einwohnern durchbrochen. Einwohnerdienste Schupfart

 News vom 01.12.2016
Bushaltestelle Dorf – illegale Entsorgung

Bei der Bushaltestelle Dorf sind in den vergangenen Wochen mehrfach Sperrgut, anderweiter Abfall und Auto-Pneus illegal deponiert worden. Die Bevölkerung wird gebeten, entsprechende Beobachtungen von illegaler Entsorgung bei der Gemeindekanzlei zu melden. Sperrgut und sonstiger Abfall ist gemäss Entsorgungskalender zu entsorgen. Illegales Deponieren von Abfällen wird mit Busse geahndet – die Entsorgungskosten von illegal deponiertem Abfall geht zu Lasten der Steuerzahler.

weitere Mitteilungen
© Gemeinde Schupfart