Gemeinde 4325 Schupfart
Gemeinde Schupfart
4325 Schupfart
Sitemap | Suchen | Drucken   

 Menü
  Über Schupfart
    Kennzahlen
    Geschichtliches
    Fotos Schupfart 1
    Fotos Schupfart 2
    Fotos Frühlingserwachen
    Fotos Sommerzeit
    Fotos Herbstfarben
    Fotos Winterzauber
  Verwaltung
  Gemeindeversammlung
  Kommissionen
  Schulen
  Feuerwehr
  Flugplatz Schupfart
  Gewerbe
  Land-/Immobilienangebote
  Links
  News
  Gemeinderat
  Vereine
  Veranstaltungen
  Waldhaus
  Walking-Trail
  Zivilschutzorganisation


 

Kindergarten

Herzlich Willkommen in Schupfart

der obersten Gemeinde des Fischingertales

Wir begrüssen Sie auf der Hompage der Gemeinde Schupfart. Schupfart liegt in einer landschaftlich schönen und ruhigen Lage am Fusse des Tiersteinberges. Ein weites Flur- und Waldwegnetz lädt zu schönen Wanderungen ein. Der Aussichtspunkt auf dem Tiersteinberg bietet Ihnen eine schöne Aussicht über den ganzen Gemeindebann und bis zum Schwarzwald. Besuchen Sie den Mittelpunkt des Fricktals oder den Flugplatz. Schupfart ist über die Postautolinie Mumpf – Schupfart, die A3 Ausfahrt Eiken oder über die Ortsverbindungsstrassen nach Obermumpf, Wegenstetten und Eiken erreichbar. Unser Dorf hat sich in den letzten Jahren vom kleinen Bauerndorf zu einer hübschen Wohngemeinde entwickelt und ist eine lebendige Gemeinde. Haben wir Sie angesprochen? Dann wünschen wir Ihnen viel Vergnügen beim virtuellen Erkunden unserer Gemeinde.

 News vom 27.09.2016
Demission Gemeinderat/Gemeindeammann

Gemeindeammann Bernhard Horlacher hat das Departement Volkswirtschaft und Inneres (DVI), Gemeindeabteilung, in Aarau, aus persönlichen Gründen um Entlassung aus dem Amt als Gemeinderat und Gemeindeammann von Schupfart per nächstmöglichen Wahltermin oder spätestens 31. Dezember 2016 ersucht. Das Departement Volkswirtschaft und Inneres Aarau hat – gestützt auf § 35, Abs. 2 des Gemeindegesetztes – dem Gesuch stattgegeben. Seit 1. Januar 1998 gehört Bernhard Horlacher dem Gemeinderat Schupfart an. In der Zeit vom 1. Januar 1998 bis 31. Dezember 2003 amtete er als Vizeammann und seit 1. Januar 2004 als Gemeindeammann. Der Rücktritt von Bernhard Horlacher wird vom Gemeinderat äusserst bedauert. Der Gemeinderat dankt bereits heute Bernhard Horlacher für seine geleisteten Dienste zum Wohle der Gemeinde sowie für sein grosses Engagement, während seiner ganzen Amtszeit sowohl als Behördenmitglied, als auch in verschiedenen Kommissionen und regionalen Gremien. Eine offizielle Verabschiedung wird für die Gemeindeversammlung vom Juni 2017 vorgemerkt. Die Ersatzwahl findet am 27. November 2016 statt. Gemeinderat.

 News vom 27.09.2016
Ersatzwahl eines Mitglieds des Gemeinderates sowie Ersatzwahl des Gemeindeammanns vom 27. November 2016 für den Rest der Amtsperiode 2014/2017 – Anmeldeverfahren

Nach der Demission von Gemeindeammann Bernhard Horlacher findet am 27. November 2016 die Ersatzwahl eines Mitgliedes des Gemeinderates sowie des Gemeindeammanns für den Rest der Amtsperiode 2014/2017 statt. Wahlvorschläge sind gemäss § 29a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) und § 21b der Verordnung über die politischen Rechte (VGPR) von 10 Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei bis spätestens am 44. Tag vor dem Wahltag, das heisst, bis spätestens Freitag, 14. Oktober 2016, 12.00 Uhr, bei der Gemeindekanzlei einzureichen. Die erforderlichen Formulare können bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Im Übrigen wird auf den Grundsatz verwiesen, dass im ersten Wahlgang jede in der Gemeinde wahlfähige Person als Kandidatin oder Kandidat gültige Stimmen erhalten kann (§ 30 Abs. 1 GPR). Zudem kann eine Person als Gemeindeammann nur gültige Stimmen erhalten, wenn sie gleichzeitig als Gemeinderat gewählt wird oder bei einer Ersatzwahl bereits Mitglied der Behörde ist (§ 27a, Abs. 2 GPR). Ein allfälliger 2. Wahlgang findet am 12. Februar 2017 statt. Wahlbüro

 News vom 27.09.2016
Hobbyrennfahrer-Meisterschaft, Sonntag, 2. Oktober 2016

Am Sonntag, 2. Oktober 2016, ab 08.30 bis ca. 11.00 Uhr, findet das Einzelzeitfahren der Basler Hobbyrennfahrer-Meisterschaft 2016 statt. Betroffen davon ist die Strecke Zeiningen, Hauptstrasse K 494 – ab Höhe Garage Hediger via Zuzgen, Hellikon, Wegenstetten – bis zum Ziel in Schupfart, Kantonsstrasse K 296, Bereich Abzweigung Flugplatz. Im Minutentakt starten 40 bis 50 Hobbyrennfahrer. Auf den Kantonsstrassen der gesamten Rennstrecke sind keine Verkehrssperren oder Geschwindigkeitsreduktionen vorgesehen. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Anweisungen von Polizei sowie Strecken- und Sicherheitsposten zu befolgen.

 News vom 25.09.2016
Abstimmungsergebnisse vom 25. September 2016

Resultate der eidgenössischen Volksabstimmung sowie Wahl von 7 Mitgliedern des Schulrats des Bezirks Rheinfelden (2017/2020):
1) Volksinitiative "Für eine nachhaltige und ressourceneffiziente Wirtschaft (Grüne Wirtschaft)": 46 Ja, 181 Nein, 3 leer
2) Volksinitiative "AHVplus: für eine starke AHV": 59 Ja, 168 Nein, 2 leer
3) Bundesgesetz vom 25. September 2015 über den Nachrichtendienst (Nachrichtendienstgesetz, NDG)": 132 Ja, 91 Nein, 6 leer.
Stimmbeteiligung: 39.2 %

4) Wahl von 7 Mitgliedern des Schulrats des Bezirks Rheinfelden:
- Kemp Barbara (bisher), 97 Stimmen
- Leubin Gabriela (bisher), 135 Stimmen
- Müller Mauriz (bisher), 98 Stimmen
- Pfoster Dominik (bisher), 93 Stimmen
- Scholl Maria-Pia (bisher), 89 Stimmen
- Weber Bruno (bisher), 106 Stimmen
- Chautems Jean-Claude, 30 Stimmen
- Müller Flavia, 110 Stimmen
- Leer eingereichte Wahlzettel: 16
Stimmbeteiligung: 27.2%

Anzahl Stimmberechtigte: 584
gültig eingereichte Stimmrechtsausweise: 229



 News vom 20.09.2016
Hundehaltung – Hundebesitzer

In der letzten Zeit sind diverse Reklamationen bei der Gemeinde eingegangen, dass Strassen, Wiesen, Felder sowie Spiel- und Sportplätze durch Hundekot verunreinigt werden. Liegengebliebener Hundekot ist für spielende Kinder, Fussgänger und Grundstückeigentümer äusserst ärgerlich. Für Landwirte ist es ebenfalls eine Zumutung, wenn sie ihre Maschinen nach der Bewirtschaftung der Felder vom Hundekot befreien müssen. Im gesamten Gemeindegebiet sind Robidog-Behälter platziert worden. Die Hundehalter werden gebeten, den Hundekot mit den für diesen Zweck vorgesehenen “Robidog-Säckchen“ aufzunehmen und in den Robidog-Behältern zu deponieren. Gemäss geltendem Polizeireglement wird das “Versäubern von Hunden ohne Einsammeln des Kots“ mit einer Busse von Fr. 50.00 geahndet. Die Bevölkerung wird gebeten, Hundehalter auf fehlbares Verhalten aufmerksam zu machen und ihre Beobachtungen der Gemeindekanzlei zu melden. Gemeinderat

 News vom 20.09.2016
Tiersteinberg Bike Probefahren

Freizeit-Aktive stellen vielleicht fest, dass an verschiedenen Stellen – hauptsächlich im Raum Gipf-Oberfrick-Schupfart-Wegenstetten – ein Team des Forstbetriebs Tiersteinberg mit der Installation von SchweizMobil-Wegweisern mit der Aufschrift “Tiersteinberg Bike“ und der Routen-Nr. 955 beschäftigt sind. Damit ist unsere Gegend nun als erste im Kanton Aargau kein “schwarzer Fleck“ mehr bei den offiziellen SchweizMobil-Mountainbikerouten. Diverse Anfragen von Privatpersonen und das Interesse der Standortförderung Aargau an einer den gesetzlichen Regelungen entsprechenden Mountainbike-Route haben den Jurapark Aargau und die mitengagierten Gemeinden dazu bewogen, in Abstimmung mit der Land- und Forstwirtschaft, den Naturschutzbeauftragten, der Abteilung Wald, den Aargauer Wanderwegen und den Grundstückbesitzern eine Rundroute im Bereich Tiersteinberg zu erarbeiten. Angesprochen werden vor allem Genussbiker, welche die landschaftlichen Reize suchen und in den lokalen Restaurants oder vorhandenen Hofläden Spezialitäten der Region geniessen wollen. Die Route hält sich an die Waldstrassen und verzichtet weitgehend auf Single-Trails, sodass Pflanzen und Tiere möglichst geschützt werden. Die einzelnen Gemeindebehörden sowie die kantonalen Behörden, koordiniert durch die Fachstelle Langsamverkehr des Departement Bau, Verkehr und Umwelt haben dem Projekt im Sommer 2016 offiziell zugestimmt. Die Eröffnung ist am Samstag, 8. April 2017 vorgesehen und wird über die Publikationsorgane der Gemeinden bekannt gegeben. Wer selber gerne per Bike unterwegs ist oder für die geplante Eröffnung Ideen einbringen möchte, kann sich bereits heute melden, unter info@jurapark-aargau.ch oder Telefon 062 877 15 04. Unter folgendem Link können Sie sich ebenfalls bereits heute über das Projekt informieren und einen Routenplan herunterladen: http://jurapark-aargau.ch/?rub=163&id=1726. Sind Sie die Route schon gefahren? Möchten Sie uns Ihre Bewertung zukommen lassen oder haben Sie weitere Ideen – wir freuen uns auf Ihr Feedback.

 News vom 20.09.2016
Periodische Wiederinstandstellung und Ausbau/Erneuerung von Meliorationsanlagen (Flurwege, Drainagen, Wasserversorgung) – Sperrung Grimselstrasse zwischen Gipf-Oberfrick und Schupfart

In der Gemeinde Gipf-Oberfrick werden die Meliorationsanlagen (Flurwege, Drainagen, Wasserversortung) instand gestellt sowie teilweise erneuert und ausgebaut. Die 1. Etappe umfasst das Spülen der Drainagen-Hautleitungen im nordwestlichen Gemeindegebiet, Wegbaumassnahmen an der Grimselstrasse, dem Rüestelweg und der Zufahrt Lindenhof (ab Grimselstrasse) sowie neue Wasserleitungen im Gebiet Sunnehof-Erlenhof-Farnsberghof. Die Spülarbeiten an den Drainagen beginnen Mitte September 2016 und erfordern Zugang zu den Kontrollschächten im Flurgebiet. Dabei wird auf die Kulturen und die Bodenbeschaffenheit Rücksicht genommen. Der Abschluss ist witterungsabhängig. Die Arbeiten an den Wasserleitungen und den Wegen beginnen im September 2016, mit einer Bauzeit von rund drei Monaten. Die Massnahmen führen zu Verkehrsbehinderungen und bedingen auch Strassensperrungen. So muss insbesondere für die Arbeiten des Los 1, die Grimselstrasse – zwischen Gipf-Oberfrick und Schupfart – ab Anfang Oktober bis voraussichtlich Mitte Dezember 2016 gesperrt werden. Die Strassensperrungen werden vorgängig vor Ort angezeigt. Die Fahrzeuglenker werden gebeten, die Signalisationen und Abschrankungen zu beachten, um Schäden an den Instandstellungen zu vermeiden. Wir danken für das Verständnis – Gemeinderat Gipf-Oberfrick und Schupfart.

 News vom 20.09.2016
Wasserversorgung – Untersuchungsbericht Trinkwasser

Das Departement Gesundheit und Soziales, Amt für Verbraucherschutz, Abteilung Lebensmittelkontrolle, Aarau, bestätigt, dass die vom Brunnenmeister im 2. Halbjahr durchgeführte periodische Eigenkontrolle geprüft und die Resultate den Anforderungen an das Trinkwasser – Toleranzwert gemäss Fremd- und Inhaltsstoffverordnung (FIV) oder Hygieneverordnung (HyV) – vollumfänglich entsprechen; sämtliche Proben haben eine einwandfreie mikrobiologische Qualität ausgewiesen.

weitere Mitteilungen
© Gemeinde Schupfart